History des Patentes mft-a4w a4web ® 2005-2024- Sicherheits-Konzept Seite 8 / 18

TV-Version Opera: mittels Benutzung des Browsers Opera erhält man automatisch grösseren Text in allen Lese-Spalten, so dass man auch mittels 2 Meter Distanz oder noch grösserem Abstand (Tastatur Logitech K830 Wireless Illuminated Keyboard geht bis zu 10 Meter Abstand) zum Fernsehgerät oder PC-Gerät in der Sofa-Sitzecke bequem unser Media lesen kann. / zZ

Der digitalen Transformation ihre erste patentierten Produkte finden sich ausgerechnet in Langenthal wieder bei uns – a4w, unser Keyletter-Webdesign-Redaktions-Verlag wird umso wichtiger, wie turbulenter sich die Medienkrise im lokalen Gratisanzeiger-Markt umher schleicht: wo soll denn überhaupt noch ein Langenthaler ein Werbeinserat machen vor lauter Gratis-Zeitungen, die sich gegenseitig fertigmachen werden zu Gunsten des Internets. Im nachfolgenden Foto wird der neue Opera gezeigt mit den Keyletter-Medias «swr», «nzz» und «a4w» mit dem Langenthaler .ch und Schweizerinnen.ch etc. Es genügt die Browser-Eingabe «a4w», dann klappt sich ein Fenster auf (siehe Foto unten), wo dann steht «a4web langenthaler.ch»: also der langenthaler .ch kann so ganz leicht überall auf allen Kleinstgeräten und dort in jedem Browser (wie Safari, Chrome oder auf allen Desktop-Browsern) per drei Buchstaben im Browser-URL abgerufen werden. Dazu bietet der neue Opera eine ebenfalls über dem normalen


Niveau des a4w-Medias gute Lesbarkeit an. Wir wollten auf der Redaktion alten Senioren auch etwas bieten, woran sie Freude haben können. Opera ist etwas Spezielles. Aber im Prinzip ist jeder Lesetext wie oben mit der Zz-Tatse (Patent von uns) ausgestattet, so dass das Lesen attraktiver durch Senioren geschaltet werden kann.

Dem Internet steht überhaupt keine Konkurrenz im Werbe-Anzeige-Markt gegenüber, eben wegen der digitalen Transformation, die in allen Nachrichten per täglichen Berichterstattung kommt über Fernsehen und dem Rest der Zeitungsverlage, Radio. Die Inserate wandern alle ab ins Internet. Fast restlos!

Gerade in Langenthal hat unser Media eine versteckte Bodenständigkeit. Diese ist in der IT versteckt und in eigener patentierter Webstandard-Software unseres Keyletter-Webdesign-Redaktion-Verlages und in immateriellen Gütern der digitalen Welt, darunter eben auch den Keyletters, die in diesem Portal links aussen durch 22 Presse-Artikel verlinkt sind. Wir sind unabhängig der übrigen Social-Medias, darunter sind wir vor allem unabhängig von Google.

Diese Bodenständigkeit ist nach Eingabe der Keyletters «a4w» in den Browsern sichtbar, indem blitzschnell das Medium Langenthaler .ch und Schweizerinnen .ch  auf die Displays wandert. Diese ist durch die Identifizierung des Besuchers mit dieser Agglomeration und drei weiteren Agglomerationen bestens gegeben, da eine Fülle von Top-Level-Domains sofort die Struktur eines virtuellen städtischen Webdesigns innerhalb einer sehr professionellen Bodenständigkeit in die Augen des Betrachters mit sich bringt: Es ist ein Social-Agglomerationen-Media entsprungen, viele haben es bereits erkannt.

So ist es immer gewesen bei einem eigenen Social-Media in den USA, die bis zu Weltkonzernen wuchsen. Bei unserem Media, da wachsen wir lediglich nur national. Schon alleine der Doppel-Name des Mediums «Schweizerinnen . ch» soll bald dann in der Zukunft die Langenthaler .ch auf nationale Einschalt-Quoten hiefen.

Weiterlesen: hier klicken

 
 


[[Home]
  [1]   [2]   [3]    [4]    [5]   

[6]    [7]    [8]    [9]
     [weiter]