History des Patentes mft-a4w a4web ® 2005-2024- Sicherheits-Konzept Seite 10 / 18. Eine typische Sonntagmorgen-Buure-Züpfe-Zmorge-Arbeit erfolgte diesen Sonntag vor dem typischen Familienessen ausserhalb des Büros auswärts bei der Familie. Der Autopilot 2.0 wurde upgradet mit genau 8506 zusätzlichen Programm-Code-Programmier-Zeilen, die mit Hilfe der modernsten Webstandard-Technik nach dem Buure-Züpfe-Zmorge wie ein zu komplettisierendes Kapitel innerhalb eines Buches (Autopiloten) vervollständigt wurde. / zZ

Es war ein fehlendes Kapitel gewesen, so der Langenthaler-ch-Chef-Redaktor. Jetzt, wo seit Winter 2017



der Autopilot dauernd eingeschaltet ist, ist man Kunden-Aufnahme-Fähiger, denn im Grossfirma-Stil kann man die Langenthaler Redaktion für weitere zwei Grosskunden parallel führen. Kommen diese Grosskunden aber nicht, könnte man auch etwa 20 Kleinkunden mit lediglich einem neuen Webdesign by us hosted aufnehmen, wo dann die optionale parallele Schaltung der Redaktionen und der News-Seite auf der neuen Kundenwebseite gemacht werden kann. Zuletzt stehen immer noch Inserate-Anzeige-Möglichkeiten der kleinsten Unternehmergruppe (Einzelhaushalte) offen, wie dies bereits mit einer Langenthaler Rockgruppe der Fall ist für Fr. 62.50 pro Jahr für ein Inserat in einer Rubrik. Über das Wochenende wurde der Stadtverwaltung ein neuer Beschrieb über die Firmen-Philosophie gesandt. Beim Produkt-Beschrieb gab es lediglich eine Änderung. Hier ist diese für alle auch ersichtlich, oder unter unserem Impressum kann man diese auch lesen.

Also hier ist diese wie folgt:
Wir verkaufen Auto-Management-Webdesign (früher nannte man es Content-Management), wobei sich bei neuem Webdesign «by us» unsere Langenthaler.ch-Redaktion optional für das neue Kunden-Webdesign-Menü «News» verwenden lässt (Synergie per Matrix reloaded), die mit dem Keyletter «a4w» wie nzz.ch oder swr.de abrufbar ist als SSL-Medien-Portal und im Browser dann als Langenthaler.ch & Schweizerinnen.ch erscheint. Responsives A4W-MFT-Standard-Uhrwerk-Technik-Webdesign ist längerfristig das beste Webstandard-Webdesign. Drucksachenerstellung. Fotografie. Auch KMU-Webdesign. Redaktionsführungen.

Nächsten Donnerstag gibt es ein Spitzenspiel zwischen Wynigen und Langenthal III, der dritten Mannschaft von Langenthal im Tischtennis. Die 4. Liga (es gibt auch eine 5. Liga).

Morgen Montag gibt es wieder ein volles Training gegen Abend, auch besteht die Möglichkeit dann in der Halle Ballwechsel plus Beine-Bewegungs-Abläufe zu absolvieren, vielleicht zum letzten Mal vor dem grossen Duell in der Liga. Denn tägliche Konditions-Trainings sind momentan wichtiger als Ball-Beherrschung, die ja bisher fehlerlos war, konnte nichts feststellen an beiden neuen Schlägern.

Im Büro und anschliessend wiederum am Sonntag mit vielen Freunden im Party-Garten mit Hund und Katz auf den Beinen, Einklang in der Streitfrage, wer ist linker und wer ist rechter gelegen, soziale Verabschiedung mit Küsschen von vier Frauen auf deren Wangen. Städtisches Niveau, welches es im Dorf Langenthal immer noch selten gibt. Hier herrscht das, was man viermal pro Jahr träumt, mitten im Kriegsfeld oder mitten beim Sex mit einer Frau. Viermal pro Jahr.

Das fehlende Kapitel vom geschriebenen Buch wurde bis zum gemeinsamen Essen mit vielen Freunden geschlossen und genau 8506 Programmierzeilen innert zweieinhalb Stunden nach Morgenessen einen neuen Rekord aufgestellt im analytischen Teil der grafischen Arbeiten rund um das Webdesign. Es wurde am Abend nochmals eines Stunde lang erfolgreich getestet. Es handelt sich um eine Zusatzsoftware, welche an den Autopiloten angeschlossen wurde mit 8506 Programmierzeilen.

Im Garten kamen viele soziale Gespräche zustande. Einmal war der Chef-Redaktor alleine und las im SRF-Media-Portal  über Algorithmen, dass diese wie Karies schädlich sind. Das passt zum Rufmord von analytischen und gestalterischen Berufsbildern der heutigen Zeit. Algorithmen haben in unserem Fall eine nützliche soziale Erweiterung erbracht, erstens eine Arbeitserleichterung, zweitens eine virtuelle Anzeiger-Inserenten-Gerechtigkeit oder Hosting-Kunden-Gerechtigkeit. Da der Algorithmus bei uns nur positiv zu verstehen ist. Aber gemäss der digitalen Transformation von klassischen Medien kontra-Trend ungerechtfertigt schlecht sprich angeschwärzt wird. Unser Autopilot erschuf eine versechsfachte Redaktionsgrösse, erschuf virtuelle Gerechtigkeit zwischen Kunden auf unserem Media, zuletzt nimmt diese dem Redaktor aufwändige Routine-Arbeit ab, überträgt die verlorene Arbeit hinüber zur Arbeit mit Kunden, deren Langenthaler .ch-Redaktion.

Lügenpresse wurde erwähnt beim Familien-Garten-Anlass. Jawohl. Global erschuf das Internet Gerechtigkeit, indem in Kriegsgebieten objektive Berichterstattung erschaffen werden kann. Es zwingt demokratische Grundgedanken des Volkes den befangenen Diktaturen auf, kann diese revolutionieren, so dass Demokratien entwurzeln können. Zudem ist es eine schnelle Informationsquelle, die sich in der digitalen Transformation, der Industrie 4.0 eben, behaupten wird.

Weiterlesen: hier klicken

 
 

[Home]   [10]   [11]   [12]    [13]    [14]   

[15]    [16]    [17]    [18]